michaela benn

»Sie stehen in einer verantwortungsvollen Führungsposition gewissermaßen ständig im Rampenlicht.

Ihre Botschaft kann inhaltlich

noch so schlüssig sein,

sie bleibt wirkungslos,

wenn Sie sie nicht überzeugend vermitteln können.«

COACHING FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE

COACHING ist zu einem wichtigen Mittel der individuellen Weiterbildung von Führungskräften geworden. Neben den fachlichen Qualitäten spielen hierbei die sogenannten »weichen« Fähigkeiten (soft skills) der Persönlichkeit eine herausragende Rolle. Diesem Feld widmet sich mein Coaching – und zwar insbesondere der SPRACHLICHEN KOMMUNIKATION.

Methodik

Die sprachliche Kommunikation zählt zu den wichtigen Anforderungen im beruflichen Alltag. Ob in der Teamsitzung, in Vorträgen, im Kontakt mit Geschäftspartnern oder Kunden – der souveräne Umgang mit den eigenen sprachlichen Mitteln vermittelt Kompetenz und befördert so das Erreichen von Zielen, das Lösen von Aufgaben.

 

Ihre wichtigsten Ausdrucksmittel sind Körpersprache, Mimik und Stimme. Genau dort setzt das Coaching an.

Die von mir entwickelte Methodik fußt auf langjährigen Erfahrungen in der Schauspielausbildung. Ausgehend von Ihren spezifischen Fähigkeiten arbeiten wir gemeinsam über Wahrnehmung und Reflexion an der Entwicklung Ihrer stimmlichen, mimischen und gestischen Potenziale.

Es geht nicht darum, am Ende einem bestimmten Normativ zu entsprechen, sondern die eigenen Möglichkeiten in der sprachlichen Kommunikation optimal ausschöpfen zu können.

»Die Sprache ist die Kleidung meiner Gedanken.«

S. Johnson

Angebote

Mein Coaching fokussiert Ihre praktischen Anforderungen. Obgleich die Übergänge fließend sind, lassen sich vier Schwerpunkte meiner Arbeit beschreiben.

1. REDE-, PRÄSENTATIONs-, MEDIENTRAINING

Die Kunst des Redens (Rhetorik) und des öffentlichen Vortragens ist erlernbar. Davon waren die alten Griechen, allen voran Aristoteles, überzeugt.

Nach mehrjährigem erfolgreichen Wirken, u. a. als Coach im Deutschen Bundestag, weiß ich:

Was Sie mitzuteilen haben, kann inhaltlich noch so schlüssig sein, es bleibt wirkungslos, wenn Sie es nicht überzeugend vermitteln können.


Gedanke, Körper und Stimme bilden eine Einheit. Je besser Sie diese Ausdrucksmittel beherrschen, desto klarer und wirksamer werden Sie Ihre inhaltlichen Botschaften transportieren. Nach Ihren individuellen Bedürfnissen trainieren wir Situationen aus der Praxis:

  • Freies Sprechen, Rede am Pult
  • Präsentationen, Vorträge
  • Impulsvortrag
  • Versammlungen
  • Berichterstattung
  • Interview
  • Kamerapräsenz
  • Moderation
  • Podcast, Audio, Video
  • Gesprächsführung (Bewerbungsgespräch, Mitarbeitergespräch, Konfliktgespräch, u. a.)
  • Laudatio (Begrüßungsrede, Verabschiedungsrede, u. a.)
  • Assessment-Vorbereitung


Immer werden die Besonderheiten des gesprochenen Wortes Berücksichtigung finden, die Sie bei der Vorbereitung Ihrer Redemanuskripte beachten sollten.


Ziel ist die Optimierung Ihrer sprecherischen Mittel und die Eindeutigkeit der Botschaft.

2. Präsenztraining: Sein oder Schein – wie wirke ich?

Oft entscheiden die ersten Sekunden der zwischenmenschlichen Begegnung über die Einschätzung unseres Gegenübers. Laut Darwin ein Verhalten mit Überlebensvorteil: Wer die Gefühle seines Artgenossen richtig interpretiert, kann dessen Absichten im Voraus ahnen und entsprechend reagieren – Freund oder Feind.


Wie wirke ich auf andere?

Wie klingt meine Stimme?

Wie verhält sich mein Körper?
Was verrät mein Händedruck?
Was signalisieren meine Augen?
Wie präsent bin ich?

Entspricht mein Auftreten der Situation?
Was ist mein Ziel?

Ziel ist, die eigene Primärwirkung und die des Gegenübers besser einzuschätzen. Durch das Trainieren von Wahrnehmungs- und Kommunikationstechniken erweitern Sie Ihre Kompetenz, sich in den unterschiedlichsten Situationen effektiv und sozial intelligent zu verhalten.

3. Coaching für weibliche Führungskräfte

Wenn sich Frauen in den Männerdomänen auch fachlich qualifiziert haben, heißt das noch lange nicht, dass sie dort auch anerkannt sind. Weibliche Sprache und Führungsstil gilt noch immer als defizitär.

Das Trainingsprogramm behandelt diese Aspekte im körperlichen, stimmlichen und verbalen Rollenmuster.

Denn Sprache ist nicht angeboren sondern erlerntes Sozialverhalten.


Schwerpunkte meines Coachings sind:

  • Unterschiede im sprachlichen Verhalten zwischen Männern und Frauen 
  • Verbale und nonverbale Kommunikation
 
  • Machtaspekte am Arbeitsplatz 
  • Direktheit versus Indirektheit  
  • Statusniedrige Sprechweise und ihre Erscheinungsform
  • Das Finden des eigenen Stimmsitzes
  • Körperpräsenz
  • Lampenfieber positiv nutzen
  • Persönlichkeitsstärkung

Ich bin der Überzeugung, dass eine Mischung aus weiblichen und männlichen Strategien zum Erfolg führt! 
Mein Anliegen ist es, den Frauen einen kraftvollen Instrumentenkoffer (Stimme, Körperpräsenz und Rhetorik) mit auf den Weg zu geben, aus dem sie sich aktiv bedienen können.

Ziel ist das Finden Ihres individuellen Ausdrucks, der Ihre Akzeptanz als Führungskraft stärkt und Sie in Einklang mit Ihrer fachlichen Kompetenz bringt.

4. Sprechtechniken & Stimmbildung

Nichts wirkt auf uns so direkt wie die Stimme. Sie ist Türöffner und Verräter zugleich. Sie entscheidet über den Wahrheitsgehalt des Gesagten und damit über die Authentizität und Glaubwürdigkeit der Person.

Basierend auf den Übungen der Schauspieltechnik arbeiten wir an:

  • Stimmsitz
  • Atemtechnik
  • Stimmmodulation
  • Artikulation
  • Wahrnehmung und Entwicklung der stimmlichen Potentiale
  • Zusammenhang zwischen Gedanke und rednerischem Impuls


Ziel ist, Ihre Stimme zu kräftigen, sie modulationsfähiger zu machen und damit in den unterschiedlichsten Situationen effizient einzusetzen.

»Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt.«

Wittgenstein

Coaching-Formate

In mehrjähriger Praxis bei den unterschiedlichsten Klienten habe ich verschiedene Formate meines Coachings entwickeln und erfolgreich einsetzen können.


Ablauf/Kosten

Ein kostenfreies Eingangsgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen, denn ein Vertrauensverhältnis ist für den Erfolg der Arbeit unabdingbar. Wir besprechen Ihre Erwartungen und stecken gemeinsam Inhalte und Zeitraum des Coachings ab. Gern komme ich dazu in Ihr Büro.

Sie haben die Möglichkeit, in einer Probestunde meine Methode und Arbeitsweise kennenzulernen.

In der Arbeitsphase verständigen wir uns laufend über Stand und Ziel des Coachings. So können die Inhalte immer an Ihre Anforderungen angepasst werden.

Für die Nachhaltigkeit und zur Ergebnissicherung erfolgt durch mich ein schriftliches Feedback, verbunden mit Übungshinweisen zum selbständigen Trainieren. Auf Wunsch wird von ausgewählten Arbeitsschritten ein Videomitschnitt erstellt. Dies hilft ihnen bei der Reflexion und Nachbearbeitung des Erlernten.

Konnte ich Sie für mein Coaching interessieren?

Für alle Coachings erstelle ich Ihnen auf Wunsch ein individuelles Preisangebot. Auch Ihre inhaltlichen Fragen können Sie jederzeit mit mir persönlich besprechen. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Referenzen

    Meine Kunden kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen, in denen sie komplexe Herausforderungen zu meistern haben. Durch die Omnipräsenz unserer Medien, den wachsenden Konkurrenzdruck und notwendige Veränderungsmaßnahmen sind sie herausgefordert, diese direkt, nachhaltig und konsequent umzusetzen.


    Ein Auszug aus der Liste meiner Klienten:

    • Abgeordnete des Deutschen Bundestages
    • Abgeordnete des Berliner Abgeordnetenhauses 
    • Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
    • Internationale Omnibusbahnhof Betreibergesellschaft mbH (IOB)
    • Steffel Unternehmensgruppe
    • GRG Services Berlin GmbH & CoKG
    • Kabel 1 Deutschland
    • Signal Iduna
    • Ergo Versicherung
    • Kindeswohl Berlin e.V.
    • IGZ Zeitarbeit
    • RTL Köln
    • Welldone Management GmbH
    • UBM Drecker GmbH
    • Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB)
    • Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein (FKU)
    • Firma Komplett
    • Berliner Volksbank
    • Langenjosten – Personalberatung der Kunstbranche
    • LISUM – Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg
    • Hertha BSC
    • Handballclub Füchse Berlin
    • Deutscher Handballbund
    • Post Finance Schweiz
    • denkmodell GmbH
    • Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

    Auch mit einer guten Rede können Sie Ihr Publikum fesseln!

    © 2017